Pünktlich 8 Uhr war Treff an der alten Turnhalle in Oederan und dann ging es: AB IN DEN WALD!

Spielen, toben, forschen, essen, schlafen, erleben ... im Wald. Das ist die schönste Zeit im Jahr für die Kinder des KiTZ. Wöchentlich waren bis zu 15 Kinder von 3 bis 12 Jahren mit dabei und erlebten viele spannende Abenteuer.

Im Stadtwald versteckt, lagen unsere verschiedenen Rast- und Ruheplätze. An den ersten Tagen war meistens "Hütten bauen" dran. Wenn die Kinder es sich gemütlich eingerichtet hatten, begannen sie damit die Gegend ringsum zu erforschen: Grashüfer fangen, Raupen und Schmetterlinge suchen, Spuren finden und deuten. 

Beim Bestimmen der gefundenen Tiere, Pflanzen und Pilze kam dann schon mal moderne Technik zum Einsatz. Via Smartphone und Internet wurden die Fundstücke bestimmt und Wissenswertes in Erfahrung gebracht.

 

Auch die Kreativen konnten sich im Wald so richtig ausleben. Wir bauten Mandalas, legten Waldbilder, bauten Boote, schnitzen Pfeil und Bogen und manch andere praktische Dinge. Wir banden Kronen, Strohpuppen, fertigten Traumfänger und bauten die verschiedensten Hütten, Zäune, Baumhäuser und Sitze.

 

     "Lieber Wald, wir danken dir - dass wir bei dir sein durften.

     Unsere Ohren lauschten deinem Konzert.

     Unsere Nasen rochen deinen Duft.

     Unsere Augen blickten in deine Kronen.

     Unsere Hände spürten deinen Boden.

     Wir freuen uns schon darauf, was wir im nächsten Jahr alles erleben werden."

 

 

    Förderlogos